9. SeenLandMarkt in Absberg: Aussteller können sich jetzt bewerben

seenlandmarkt_1_c_zvb.jpg

Samstag, 01. Dezember 2018

ABSBERG – Drechsler, Schneider, Schreiner, Glasbläser und Töpfer: Kunsthandwerker aus sämtlichen Bereichen können sich ab sofort wieder für den SeenLandMarkt am Brombachsee bewerben. Am Wochenende vom 22. und 23. Juni verwandelt sich der Parkplatz auf der Badehalbinsel Absberg in einen bunten Marktplatz. An die 130 Aussteller bringen selbstgemachte, regionale Produkte und kulinarische Spezialitäten unter die Besucher.  Wer einen der begehrten Standplätze ergattern möchte, kann sich bis zum 1. Februar 2019 beim Zweckverband Brombachsee bewerben.

„Der SeenLandMarkt hat ein ganz besonderes Flair, das bestätigen uns sowohl die Aussteller als auch die Besucher jedes Jahr“, sagt Gerhard Wägemann, Landrat und Vorsitzender des Zweckverbands Brombachsee. Bekannt ist der Markt vor allem für seinen Fokus auf Regionalität, außerdem sollen die Produkte selbstgemacht oder selbst verarbeitet sein. „Stangenware und Großhändler findet man bei uns auf der Badehalbinsel nicht“, betont Gerhard Wägemann. „Diese Regionalität und Authentizität sind das, was auch nach neun Jahren noch mehrere Tausend Besucher an den Kleinen Brombachsee lockt.“

Bereich „Genussmarkt“ wird beibehalten

Trotz des Erfolgsrezepts lässt man sich beim Zweckverband jedoch auch gerne etwas Neues einfallen, um den Markt für die wiederkehrenden Besucher abwechslungsreich zu gestalten. Heuer etwa hat man alle Aussteller aus dem Bereich Lebensmittel und Direktvermarktung, die vorher über das Marktgelände verteilt waren, zu einem „Genussmarkt“ gleich am westlichen Eingang des Geländes zusammengefasst.

„Hier konnte man zum Beispiel Eier, Gemüse, Öle, Fruchtaufstriche, geräucherten Fisch, Käse und andere frische Produkte nach dem Marktbesuch mit nach Hause nehmen, ohne sie zuvor stundenlang über das Gelände zu tragen“, erklärt Wägemann. Sowohl Aussteller und Besucher haben das neue Konzept für gut befunden, daher wird es auch 2019 beibehalten.

Timo Leibig liest aus seinem neuen Buch am Samstagabend

Einen kleinen Ausblick gibt der Zweckverband außerdem schon auf das kulturelle Rahmenprogramm: Am Samstagabend (22. Juni) um 18 Uhr wird der Thriller-Autor Timo Leibig aus seinem Buch „Nanos“ lesen. Leibig stammt aus Pleinfeld und veröffentliche über viele Jahre hinweg sehr erfolgreich seine Bücher als Self-Publisher, bevor er nun im Herbst diesen Jahres mit „Nanos“ sein erstes Verlagswerk in den Buchhandel brachte. Auf dem SeenLandMarkt war er mit seinen Büchern bislang jedes Jahr vertreten und wird – zusätzlich zur Lesung – auch heuer wieder am Markstand für seine Leserschaft anzutreffen sein.

Bewerbung über Online-Formular bis zum 1. Februar möglich

Ab sofort können sich interessierte Aussteller in den Kategorien Kunsthandwerk und Kulinarik für den 9. SeenLandMarkt bewerben. Voraussetzung ist, dass die angebotenen Produkte selbst angefertigt und regional sind. Als regional gelten Aussteller, die aus einem Umkreis von 60 Kilometern um die Badehalbinsel Absberg oder aus der Metropolregion Nürnberg kommen.

Die Bewerbung für Markttreibende erfolgt über ein komfortables Online-Formular. Unter www.zv-brombachsee.de/seenlandmarkt/bewerbung können sich interessierte Aussteller direkt eintragen; dort erhalten sie auch alle nötigen Informationen zum Download.

Auch Nachwuchsbands aus der Region können sich wieder beim Zweckverband Brombachsee melden, um das musikalische Rahmenprogramm im gemütlichen Biergarten des Marktplatzes zu gestalten. Bewerbungsschluss für Aussteller und Musikgruppen ist der 1. Februar 2019.

Loading...