Hunderte abenteuerlustige Familien bei „Entdecke den Brombachsee“

entdecke_den-brombachsee_4_c_zvb.jpg

Mittwoch, 02. Mai 2018

Der Familien-Erlebnistag „Entdecke den Brombachsee“ war auch im zweiten Jahr ein voller Erfolg. Hunderte Familien aus ganz Bayern sind ins Fränkische Seenland gekommen, um bei herrlichem Frühsommerwetter den Freizeitwert der Region zu testen. Neben mehr als 30 Spiel- und Sportangeboten rund um den Brombachsee konnten die Kinder auch an der großen Schatzsuche mitmachen und Schatztruhen mit Erlebnis-Gutscheinen aus dem Sand ausbuddeln.

Voller Tatendrang und Vorfreude standen die Kinder mit ihren Schaufeln bewaffnet um das Absperrband herum. Vor ihnen, in einem etwa 10 mal 15 Meter großem Areal am Ramsberger Strand, warteten zwei Dutzend Schatztruhen darauf, gehoben zu werden. Gutscheine für eine Übernachtung Strandhotel Seehof, für ein Wochenende im Fass-Häuschen im Seecamping Langlau, für einen Eintritt in den Abenteuer-Kletterwald und viele weitere tolle Familien-Erlebnisse verbargen sich in den Truhen. Und dann endlich gab Pleinfelds Bürgermeister Markus Dirsch das Zeichen: An die Schaufeln, fertig los! Die Kinder stürmten auf das Areal und gruben auf der Suche nach den Schätzen den Sandstrand um. Und auch in Enderndorf, in Langlau und auf der Badehalbinsel Absberg wurde so euphorisch gebuddelt, dass große Staubwolken aufstiegen.

„Die Kinder waren voller Engagement beim Buddeln und viele Schatztruhenentdecker waren von der Wertigkeit der Preise überrascht“, berichtet Markus Dirsch. „Aber Natürlich bekamen auch alle anderen fleißigen Schaufler einen Trostpreis.“ In Absberg waren die Schatzsucher besonders erfolgreich: „Schon nach einer dreiviertel Stunde waren alle Schätze geborgen“, erzählt Bürgermeister Helmut Schmaußer und wirft aber ein: „Die letzten drei Schatzkisten wurden unter Mitwirkung der Eltern ausgegraben.“

Insgesamt ziehen die Seenanliegergemeinden als Veranstalter des Familientags ein durchweg positives Fazit: „Entdecke den Brombachsee 2018 war nach 2017 ein weiterer Erfolg und sollte auch im kommenden Jahr fortgeführt werden“, findet Helmut Schmaußer. Vor allem, dass man die Veranstaltung auf einen Sonntag gelegt und bereits um 11.00 Uhr begonnen habe, sei eine gute Entscheidung gewesen. Pleinfelds Bürgermeister Markus Dirsch resümiert: „Nicht nur aufgrund des hervorragenden Wetters, sondern auch durch das tolle Engagement der Vereine, Organisationen und gastronomischen Anbieter wurde der Familiennachmittag zu einem vollen Erfolg. Das Fazit: Rundum gelungen!“

 

Loading...